Fachbereich Literatur

Sek 2: Stufe 11

Das Fach Literatur erweitert das Fächerangebot in der Jahrgangsstufe Q1.

Der Name ist jedoch missverständlich: Literatur in Form von Büchern, Gedichten und anderen Texten wird vor allem im Sprachenunterricht gelesen. Der Ansatz des Unterrichtsfaches Literatur ist allerdings ein völlig anderer: Es ergänzt die Fächer Kunst und Musik, zählt also zum musisch-künstlerischen Aufgabenfeld.

Im Fach Literatur steht die Kreativität im Mittelpunkt und wir Literaturkurslehrkräfte haben es uns zum Ziel gesetzt die Kreativität in jedem und jeder einzelnen TeilnehmerIn zu wecken!

Hierzu wird von den Lehrkräften für jeden Kurs ein Schwerpunkt festgelegt aus den Bereichen

  • Schreiben
  • Darstellendes Spiel (Theater)
  • Medien

Ziel des Unterrichtsjahres ist es im und mit dem Kurs ein gemeinsames Projekt zu verwirklichen, das der Schulgemeinschaft präsentiert wird. Hierbei kann es sich – je nach Schwerpunktlegung – um einen Lyrikabend, Poetryslam, eine Lesung oder Ausstellung, einen Kurzfilmabend oder eine Theateraufführung handeln, der Phantasie und Kreativität sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt.

Die Arbeitsweise unterscheidet sich hier erheblich vom Unterrichtsalltag in anderen Fächern, denn im Fach Literatur wird nach der sogenannten „Werkstattmethode“ projektorientiert und weitgehend frei und flexibel an selbstgewählten Aufgaben gearbeitet um die Selbstständigkeit und Präsentationsfähigkeit der Schüler und Schülerinnen im weiteren Schulleben und darüber hinaus zu fördern.

Information für Schülerinnen und Schüler zum Fach Literatur

Ihr seid in der Q1 … und habt Lust aufs Theaterspielen? ….oder Ihr wollt eigene Texte schreiben? …oder selbst einen Film drehen?

Wenn Euch das Spaß machen könnte, solltet Ihr Euch für einen Literaturkurs entscheiden, der in der Q1 angeboten wird. Das ist ein GK, der mit drei Wochenstunden an einem Nachmittag in der Woche stattfindet und in Projektform durchgeführt wird. Dies bedeutet: Der gesamte Kurs ist am Unterrichtsprozess von der Planung bis zur Präsentation beteiligt. Alle arbeiten gemeinsam an einem Projekt und an dessen Ende steht eine gemeinsame Veröffentlichung – eine Theateraufführung, eine Lesung oder Poetryslam, ein Lyrikabend oder ein Kurzfilm-Festival, oder…oder…oder…

Damit bietet Euch das Fach Literatur ein Erprobungsfeld für Eure Kreativität: Eigene Ideen entwickeln, sie im Team gestaltend umsetzen und kritisch auswerten. Diese drei Bereiche stehen auch bei der Benotung im Vordergrund.

…und? Interessiert?

Das ist gut! Denn ein Literaturkurs bietet Euch:

  • Teamwork: es arbeitet nicht jede/r einzelne am eigenen Projekt, sondern alle gemeinsam an einem großen. Hier entsteht Zusammengehörigkeitsgefühl, es müssen aber auch Kompromisse geschlossen werden.
  • Eine andere Form des Unterrichts: Jede Projektphase hat ihr eigenes Tempo und braucht ihre Zeit, jedoch nimmt am Ende jedes Projekt Fahrt auf und es entsteht eine mitreißende Eigendynamik, denn schließlich möchten ja alle nur das der Schulgemeinschaft präsentieren, was auch richtig gut geworden ist, oder?
  • neue Erfahrungen: Die eigene Stimme im Lautsprecher bei der Filmaufnahme hören, sich selbst auf der Leinwand sehen, die eigenen Texte vorlesen, spielen oder spielen lassen, stehen „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“! So habt Ihr Euch noch nie gesehen, gehört, gefühlt…. Lampenfieber zu überwinden und etwas von sich preiszugeben und zu präsentieren kann im weiteren Schulleben und danach dabei helfen sich etwas zuzutrauen und Schüchternheit zu überwinden.

Ein solcher Literaturkurs verlangt aber auch einiges von Euch:

  • Zeit: gegen Ende des Kurses reichen die drei Wochenstunden kaum für die Endproben und Aufführungen aus; Ihr müsst mit zusätzlichem Arbeitsaufwand rechnen.
  • Energie: voller Krafteinsatz bei Dingen und Tätigkeiten, die Ihr in dieser Form bisher noch nicht gemacht habt.
  • Einsatz: Ihr müsst bereit sein im Team zu arbeiten und müsst durchhalten, da einer immer auf den anderen angewiesen ist.
  • Neugier: Ihr erfahrt und erprobt Neues, Unerwartetes und Spannendes – wie z.B. die Verwandlung in eine andere Person, Sprecherziehung und Stimmbildung, Schnitt- und Filmtechniken, die Anwendung von Schneideprogrammen, das Hineinversetzen in andere Zeiten und Orte, Schreibtechniken, automatisches Schreiben etc. (je nach Schwerpunktsetzung).
  • Mut: Ihr präsentiert mit allen anderen im Kurs Euer Projekt der Schulöffentlichkeit.

 

…und? Immernoch interessiert?

Sehr gut! Dann kommen hier die letzten Informationen:

Wie kann man einen Literaturkurs wählen?

In der Q1 an Stelle von Kunst und Musik.

Was wird angeboten?

Wenn sich genügend Schülerinnen und Schüler für Literatur entscheiden und mehrere Kurse zustande kommen, könnt Ihr wählen zwischen:

  • Literaturkurs / Theaterbereich: Stücke entwickeln oder bearbeiten und in eigenen Spielformen auf der Bühne zeigen
  • Literaturkurs / Schreibbereich: Kurzgeschichten, Lyrik, eine Biografie oder sogar einen Roman schreiben und präsentieren
  • Literaturkurs / Medienbereich: Kurzfilme erfinden, drehen und präsentieren

Bei Interesse und Fragen rund um das Thema Literaturkurs sprecht uns gerne an, denn…

…wir sind in jedem Fall interessiert an Euch!

Frau Auer und Herr Büker