Stadtgymnasiastin Marlene Schleisick gewinnt den Zonta – Young Women in Public Affairs Award

Am Donnerstag, den 17.05.20018, wurde unserer Q 2- Schülerin und angehenden Abiturientin Marlene Schleisick im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Mercure Hotel in Dortmund der Zonta – Young Women in Public Affairs Award verliehen. Der Preis richtet sich an junge Frauen im Alter von 16-19 Jahren, die sich überdurchschnittlich und außerordentlich in der Schule, in Vereinen oder Institutionen engagieren.

Die Jury hatte sich von Marlenes Leistungen für unsere Schule überzeugen lassen: Sie war 3 Jahre Mitglied der Schülervertretung des Stadtgymnasiums und stellte dort auch als Mitglied der Schulkonferenz, dem höchsten Mitwirkungsgremium der Schule, ein besonderes Verantwortungsbewusstsein unter Beweis.

Im Schuljahr 2016/17 wurde sie im Rahmen der Schülerratssitzung zur Schülersprecherin gewählt. In ihrer Amtszeit organisierte und koordinierte sie zahlreiche Projekte der Schülervertretung, die einen gemeinnützigen Hintergrund haben. Hier sind vor allem ihr Engagement für den Tag für Afrika sowie ihre herausragenden Leistungen rund um den traditionellen Spendenlauf des Stadtgymnasiums zu nennen. Sie initiierte ebenfalls die Zusammenarbeit mit der Neven Subotic Stiftung und der Organisation des Run 4 Wash. So konnten in den letzten Jahren den Stiftungen einerseits insgesamt über 3000 Euro für den Bau von Brunnen in Entwicklungsländern zur Verfügung gestellt werden, andererseits förderten die offiziellen Spendenübergaben, zu denen jeweils der ehemalige BvB- Spieler Neven Subotic persönlich erschien, um sich bei den Schülerinnen und Schülern der Schule zu bedanken, die Motivation der Schülerinnen und Schüler, sich für andere Menschen einzusetzen. Für das letztgenannte Projekt wurde Marlene mit dem gesamten SV- Team 2017 mit dem Heinrich-Schmitz-Preis der Stadt Dortmund ausgezeichnet, der Jugendliche und junge Erwachsene ehrt, die sich in besonderer Weise für soziale Projekte in Dortmund engagieren.

Ebenfalls hervorzuheben ist ihr Einsatz für das Nachhilfeprojekt unter dem Motto „Schüler helfen Schülern“, für das sie nicht nur die Idee entwickelte, sondern auch alle erforderlichen Maßnahmen ergriff, um das Projekt zum Leben zu erwecken. Durch ihre Beharrlichkeit und ihr Organisationstalent konnten bereits über 30 Schülerinnen und Schüler aus der Erprobungsstufe und der Mittelstufe an Oberstufenschüler vermittelt werden, die den jüngeren Schülern kostengünstig Nachhilfestunden erteilen.

Der Young Women in Public Affairs Award wird seit 1992 von Zonta International vergeben, um die politische Partizipation, Präsenz und Anerkennung von Frauen in öffentlichen Ämtern zu fördern. Der Preis soll dazu ermutigen, eine verantwortungsvolle Stellung im öffentlichen Bereich anzustreben. Wir gratulieren Marlene zu diesem tollen Preis und wünschen ihr für ihren weiteren Lebensweg alles Gute!

Text: Katrin Reichwein     

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.