Schulprogramm

Unterstufe

Der Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule ist ein großer Schritt im Laufe des  Schullebens jedes Kindes. Diese wichtige Etappe wollen wir so erfolgreich, sanft und nachhaltig wie möglich gestalten. Daher betreuen und begleiten die Lehrer und Lehrerinnen unsere neuen Schülerinnen und Schüler während ihrer ersten beiden Jahre (Erprobungsstufe, Klasse 5 und 6) am Stadtgymnasium besonders umsichtig und intensiv.

Mit unserer Erfahrung holen wir die Kinder da ab, wo sie stehen, und bauen auf der guten Arbeit der Grundschulen auf.

Die Vielfalt, die die Kinder mitbringen, sehen wir als Chance und stärken gerade dadurch die neue Klassengemeinschaft. Unterschiedliche schulische Voraussetzungen können durch verschiedene individuelle Fördermaßnahmen in allen Jahrgangsstufen angeglichen werden. Hier spielt auch Beratung eine zentrale Rolle. Wir beraten die Eltern während der Aufnahme und auch in der Folge. Auch untereinander beraten wir uns als Lehrer der Klassen. In enger Abstimmung suchen wir den besten Weg für unsere Schülerinnen und Schüler ganz im Sinne ihrer Begabungen und Stärken.

Durch das Unterrichtsprogramm „Lernen lernen“, das zu Beginn der 5. Klasse im Fokus steht, stärken wir die Methodenkompetenz der Kinder und schulen wichtige gymnasiale Arbeitstechniken. Zudem wird die soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler in speziellen Klassenleiterstunden und außerschulischen Unternehmungen wie Ausflügen oder Besuchen von Kulturveranstaltungen gefördert.

Damit das Stadtgymnasium nicht nur ein Ort des Lernens bleibt, bieten wir auch ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften (AGs), eine umfangreiche Übermittagsbetreuung, eine Hausaufgabenbetreuung und vieles mehr.

Der Übergang von der Klasse 5 in die 6. Klasse erfolgt ohne Versetzung.

Weitere Informationen zur Erprobungsstufe sind unter „Lernangebote“ zu finden.

Mittelstufe

Alle Schülerinnen und Schüler wählen für die Klassen 8 und 9 ein ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechendes Fach im Wahlpflichtbereich aus dem schulinternen Angebot. Am Stadtgymnasium werden folgende Fächer im Differenzierungsbereich als Wahlpflichtfächer angeboten:

  • Französisch als neu einsetzende Fremdsprache
  • Griechisch
  • Gesellschaftswissenschaften (Schwerpunkte Erziehungs- und Sozialwissenschaften)
  • Naturwissenschaften (Schwerpunkte Biologie und Erdkunde)

Die sprachlichen Fächer Französisch und Griechisch werden in Klasse 8 jeweils vierstündig unterrichtet, Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften dreistündig pro Woche. In Klasse 9 erhalten die Schülerinnen und Schüler dann drei Stunden Unterricht in den Sprachen sowie zwei in Gesellschaftswissenschaften bzw. Naturwissenschaften.

Bezüglich der Versetzungsordnung zählen alle Fächer des Wahlpflichtbereichs zur Fächergruppe II.

Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe steht grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern offen, die die Qualifikation aufweisen und noch nicht 19 Jahre alt sind.

Für den gymnasialen Bildungsgang werden zu Beginn der Einführungsphase (10,1 – 10,2) bestimmte Fächer ausgewählt und bis zum Ende der Qualifikationsphase (12,2) kontinuierlich belegt. Die Fächer werden in Kursen unterrichtet.

Um allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben differenzierte Schwerpunkte nach Interessen und Stärken zu wählen offeriert das Stadtgymnasium ein breites Fächerangebot:

Aufgabenfeld I (sprachlich-literarisch-künstlerisch):

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Latein
  • Griechisch als fortgeführte Fremdsprache
  • Italienisch
  • Hebräisch als neu einsetzende Fremdsprache
  • Musik
  • Kunst
  • Literatur

Aufgabenfeld II (gesellschaftswissenschaftlich):

  • Geschichte
  • Erdkunde
  • Erziehungswissenschaft
  • Sozialwissenschaften
  • (Philosophie)

Aufgabenfeld III (mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch):

  • Mathematik
  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Informatik
  • Religionslehre (evangelisch, katholisch, jüdisch)
  • Sport