Römersonntag 2018 – ein voller Erfolg!

Weit über 100 Kinder aus ganz Dortmund und Umgebung sind zusammen mit ihren Eltern der Einladung des VFAU (Verein zur Förderung des altsprachlichen Unterrichts) zum diesjährigen Römersonntag am 18. November gefolgt – ein Besucherrekord, der uns zeigt, dass das Fach Latein und die römische Kultur auch heute noch begeistern können. Ein Highlight waren vor allem die vielen Bastelaktionen – so gingen die Kinder mit selbstgebastelten Schätzen wie Legionärshelmen, Mosaiken, Wachstäfelchen (die den römischen Kindern zum Schreiben dienten), griechischen Buttons oder römischem Schmuck nach Hause. Daneben gab es die Möglichkeit, römische Spiele (wie die Rundmühle oder das Deltaspiel) aus- und römische Kleidung anzuprobieren, an einer Schnupperstunde Latein bei Frau Dr. Stöppelkamp teilzunehmen oder sich an dem 500 Jahre alten lateinischen Theaterstück über Tischmanieren, aufgeführt von der Klasse 6 des Immanuel Kant Gymnasiums unter der Leitung von Herrn Dr. Laarmann, zu erfreuen.

Während die Kinder bei den Bastel- und Spielaktionen beschäftigt waren, konnten sich die Eltern bei zwei Kurzvorträgen von Herrn Erlenkämper und Prof. Dr. Grünzweig (Institut für Anglistik und Amerikanistik der TU Dortmund) über den bleibenden Wert des Faches Latein informieren, am Büchertisch stöbern oder Herrn Ruppert bei einer Führung durch die Antikenabteilung des Museums begleiten.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Gratias agimus!“ an die vielen Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler (auch ehemalige!) und deren Eltern, die durch ihr Mithelfen und ihr Engagement zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Text: Dr. K. Stöppelkamp

Fotos: F. Schwietering

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schulleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.