Pfand sammeln für Schulkinder in Burundi

Diese Aktion in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe ist das Ergebnis der diesjährigen Projektwoche, in welcher die Klasse 5b wie viele andere Gruppen zum Thema Respekt und Courage zeigen – Gemeinschaft stärken gearbeitet hat. Durch ihr großes Engagement bei der Vorbereitung und der Durchführung der Sammelaktion zeigen die Schülerinnen und Schüler, dass ihnen die Not Bedürftiger am Herzen liegt und dass sie auf ihre Weise einen Beitrag leisten möchten, Schulkindern in Burundi eine warme Mahlzeit zu ermöglichen und damit die Lern- und Lebenssituation ein wenig zu verbessern.

clip_image002

Mit von den Fünftklässlern gestalteten Plakaten wird im Schulgebäude darauf aufmerksam gemacht, dass eine in der Nähe des Lehrerzimmers aufgestellte gelbe Tonne für Pfandflaschen dazu aufruft, Leergut dort zu entsorgen. Das eingelöste Pfandgeld kommt dann der Welthungerhilfe zugute, die es an die Schule in Burundi weiterleitet. Die Aktion ist zunächst auf die Zeit bis zu den Osterferien begrenzt, und wir hoffen sehr, dass sich ganz viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte angesprochen fühlen, mitzumachen. Natürlich sind auch Familienangehörige herzlich eingeladen, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Je mehr Pfandgeld wir überweisen können, umso effektiver ist unsere Hilfe!

Text und Foto: Sabine Weidner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.