Die Klimakrise, ein Thema für den Unterricht?!

Am Samstag, den 07.03.2020, findet am Stadtgymnasium ein Vortrag zu dem Thema „Die Klimakrise und ihre globalen Auswirkungen“ statt.

Der Vortrag ist Auftakt einer ganztägigen Veranstaltung im Rahmen der Qualifizierungsmaßnahme „Die Klimakrise und ihre globalen Auswirkungen“, die von Professor Thomas Pogge (Yale University) und der Leiterin der Schulabteilung der Bezirksregierung Arnsberg, Monika Nienaber-Willaredt, initiiert wurde. Getragen von dem Gedanken, dass Schule in der Klimadiskussion aktiv werden muss, vernetzen sich Akteur*innen aus dem Bereich Schule und Wissenschaft auf internationaler Ebene.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Vortragsveranstaltung des VFAU

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Physik-LK am Stadtgymnasium begibt sich an die Spitze der Forschung im Bereich der Teilchenphysik

Am Donnerstag, den 27.2.2020, fand der Physikunterricht in der „International Masterclass“ an der TU-Dortmund im Fachbereich Physik (E5) statt. Wir hatten die Gelegenheit, die Arbeit einer Physikerin/eines Physikers in der Forschung kennenzulernen.

Der Vormittag begann mit einer Einführung in das Standardmodell der Teilchenphysik und Methoden der Forschung am LHC (Large Hadron Collider) in Genf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Stadtgymnasium in den sozialen Netzwerken

Ihr wollt noch mehr Neuigkeiten und Eindrücke vom Stadtgymnasium? Ihr wollt die neusten Bilder und Stories direkt auf euer Smartphone, euer Tablet oder euren PC? Dann besucht uns doch auf unseren Social-Media-Kanälen und folgt uns auch dort:

        

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Terminplan aktualisiert

Der Terminplan des Stadtgymnasiums  wurde aktualisiert, Sie finden ihn im Bereich rechts auf der Seite zum Download als PDF.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nachlese Ruder-Ergo-Cup 2020

Attention – Ready – Row…

und gleichzeitig erfolgt ein lauter Hupton. Nach diesem Startsignal beginnt die Jagd nach dem Stadtmeistertitel. Bis zu sieben Ruderinnen oder Ruderer bemühen sich auf den Ruderergos ihr Bestes zu geben. Damit es auch für die Zuschauer richtig spannend ist, lässt sich die Position jedes Einzelnen auf einer großen Leinwand verfolgen. Ein Bootssymbol und eine simulierte Ruderstrecke verstärken den Renncharakter der Veranstaltung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bildung für nachhaltige Entwicklung am Stadtgymnasium

Letzten Dienstag, 11.02.2020, fand im Aula-Foyer eine Vortragsveranstaltung zum Thema: „Gymnasium 4.0“ – Herausforderungen, Hürden, Handlungsstrategien in einer globalisierten Welt statt. Das war ein gelungener und hochkarätiger Auftakt für eine Vortragsreihe zu aktuellen Fragen betreffend Schule und Erziehung. Als Referent konnte Herr Eikmeier, Landeskoordinator des Projekts „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewonnen werden, der mit seinen pointiert vorgetragenen Ausführungen die Zuhörerschaft in seinen Bann zog.

Dabei wurde deutlich: Eine Schule, die ihre Schülerschaft heute „fit für die Globalisierung“ machen möchte, kann dies nur, wenn sie konsequent den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung in den Mittelpunkt aller pädagogischen Bemühungen rückt. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bedeutet: Wir wollen in jedem Unterricht, in jedem Lernangebot nach gemeinsamen Wegen suchen für ein gutes Leben aller Menschen, wo immer sie auch auf der Welt leben. Dieses gute Leben wollen wir jetzt sofort, aber auch in Zukunft sichern. Unser Umgang mit der globalisierten Welt fordert also keineswegs den Ausstieg aus der Globalisierung, auch nicht die europafeindliche Rückkehr zu bornierter Kleinstaaterei und schon gar nicht die Ausgrenzung ganzer Kontinente und Bevölkerungsgruppen. Unsere Lernangebote sind dagegen entschieden weltoffen und proeuropäisch. Angesichts weltweiter Herausforderungen durch Klimawandel, Krieg und Umweltzerstörung erziehen wir unsere jungen Menschen zu „global citizen“ und wollen sie letztendlich befähigen, mit ihrer Lebensweise und mit ihrer Art, Gesellschaft zu organisieren nicht Teil der weltweiten Probleme zu sein, sondern Teil ihrer Lösung zu sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Feind steht rechts! Solidarität mit unseren Migrant/innen!

Mit Entsetzen erfahren wir von dem blutigen Anschlag von Hanau!

Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer und wünschen den Verletzten baldige Genesung. Aber es muss auch klar sein, dass dieser Mörder kein Einzeltäter war, wie man uns gerne einreden möchte. Dieser Mann wurde getragen von einer hasserfüllten, geradezu mörderischen Grundstimmung. Sie wird befeuert von Kräften, die im Deutschen Bundestag, in den Landtagen und im Dortmunder Stadtrat sitzen. Sie tummeln sich in sozialen Medien, bezeichnen sich als „rechts“, als „national“, behaupten „das Abendland“ zu verteidigen und wollen ein anderes Deutschland. Immer deutlicher wird, worin diese „Alternative“ besteht. Eine „Festung Europa“ mit Schießbefehl gegen Flüchtlinge, zurück zu deutschnationalem Größenwahn, zügellose Hetze gegen Migrantinnen und Migranten, ungehemmter Hass gegen Andersgläubige und Andersdenkende, der –  das zeigen die Anschläge von Kassel, Halle und Hanau –  auch vor Mord nicht zurückschreckt. Diese Kräfte haben mitgeschossen! Es sind die Feinde von Demokratie, Menschenwürde und Humanität!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Infoveranstaltung Sport-LK

Für Schülerinnen und Schüler der EF, die überlegen den Sport-LK zu belegen, wird eine Infoveranstaltung angeboten:

Am Donnerstag, 20.02.2020, 11 Uhr in Raum 4.00 (KKG).

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abschied von Schulkreide, Schwamm und OHP – Stadtgymnasium setzt konsequent auf Digitalisierung

Ende 2019 war es endlich so weit: Am Stadtgymnasium endet die Kreidezeit. Dort, wo früher die Schultafel und Schwamm den Klassenraum zierten, ist nun ein internetfähiger Touch-Screen-Monitor angebracht, höhenverstellbar wie die alte Schultafel. Natürlich kann der Monitor noch von Hand beschriftet werden, aber er kann weit mehr: Auf ihm lassen sich Internetseiten aufrufen, Schülerarbeiten können per Dokumentenkamera projiziert oder drahtlos per Tablet aufgerufen werden. In Verbindung mit den Tablets ist es darüber hinaus möglich Lern- und Arbeitsergebnisse individuell zu bearbeiten. Auf lange Sicht ist nicht nur die Kreidetafel, sondern auch das Schulbuch als Papiermedium ein Auslaufmodell, Lernprogramm und digitale Lehrwerke auf den Tablets machen’s möglich.

Bis dahin ist allerdings noch ein Stück Weg zurückzulegen. Vor allem die Lehrkräfte müssen geschult werden, denn sonst bleiben die Monitore nur „teure Deko“ so Schulleiter Bernhard Koolen. Deshalb greift das IT-Team zu einem kleinen Motivationstrick: Nur wer sich einer schulinternen Fortbildung unterzieht, bekommt als „Zertifikat“ ein Tablet ausgehändigt und kann dann erste Schritte in einen digitalisierten Unterricht ausprobieren. Die hohe Nachfrage nach Fortbildung zeigt: Das Kollegium unterstützt entschieden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar