Nachlese Ruder-Ergo-Cup 2020

Attention – Ready – Row…

und gleichzeitig erfolgt ein lauter Hupton. Nach diesem Startsignal beginnt die Jagd nach dem Stadtmeistertitel. Bis zu sieben Ruderinnen oder Ruderer bemühen sich auf den Ruderergos ihr Bestes zu geben. Damit es auch für die Zuschauer richtig spannend ist, lässt sich die Position jedes Einzelnen auf einer großen Leinwand verfolgen. Ein Bootssymbol und eine simulierte Ruderstrecke verstärken den Renncharakter der Veranstaltung.

Die Stimmung und der Lärm in der Halle sind unbeschreiblich. Jede Wettkämpferin und jeder Wettkämpfer wird lautstark von seinen Mitschülerinnen und Mitschülern angefeuert. Am Ende gewinnt der Zeitschnellste oder die zeitschnellste Mannschaft in seiner/ihrer Wettkampfklasse.

In vier Altersgruppen werden so jeweils im Einzelfahren bei den Mädchen und Jungen und in gemischten Mannschaften die Stadtmeister ermittelt.

Ganz vorn liegen fast immer Rennruderer, doch die Schülerinnen und Schüler unseres Gymmnasiums schlagen sich wirklich gut. Dank ihres großen Einsatzes können sie sich insgesamt im Mittelfeld behaupten. Mit 60 Sportlerinnen und Sportlern stellte das StG nur eine mittelgroße Mannschaft. IKG und HHG dagegen gingen jeweils mit mehr als doppelt so vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Start.

Text: R.Kröner
Foto: Marie Krüger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.