Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Graecum!

Nach vier Jahren Griechischunterricht bei insgesamt drei verschiedenen Kurslehrern ist es nun endlich so weit: Alle 9 Schülerinnen und Schüler des Q1-Grundkurses Griechisch können sich über den Erwerb ihres Graecums freuen – eine Qualifikation besonderer Art, die in Dortmund nur am Stadtgymnasium möglich ist!

Vorangegangen war die intensive Beschäftigung mit der griechischen Schrift und vielen Vokabeln („An welcher Stelle finde ich nochmal den Buchstaben Zeta im Wörterbuch!?“), mit den Besonderheiten der griechischen Grammatik, die gefühlt immer (noch) mehr Formen und Ausnahmen kennt als andere Sprachen (neben Aktiv und Passiv gibt es z.B. noch das Medium und neben dem Konjunktiv auch noch einen Optativ…) und mit vielen antiken Autoren. In der EF haben wir Auszüge aus dem Neuen Testament gelesen („Das war noch einfach…!“) und uns dann mit Platon anspruchsvolleren Satzgebilden („Wo hört der Satz denn endlich auf?!“) und philosophischen Fragen („Was ist Gerechtigkeit?“, „Was kommt nach dem Tod?“) gewidmet. In der Q1 schließlich standen die von Homer geschilderten Abenteuer des Odysseus auf dem Programm sowie Herodots Historien, der euch mit seinem zyklischen Welt- und Geschichtsbild oder den zahlreichen kuriosen Geschichten und Anekdoten (man denke an die goldschürfenden menschenfressenden Riesenameisen oder die Novelle vom Meisterdieb) sicherlich im Gedächtnis bleiben wird!

Mit dem Graecum habt ihr eine ganz besondere Herausforderung gemeistert und könnt wahrlich stolz auf eure herausragende Leistung sein!

Text: Dr. Katrin Stöppelkamp
Fotos: Laura Maria Hundt (Q1) und Malak Al-Bacha (Q2)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.