„Fantasie-Tiere im Stile der NANAS von Niki de Saint Phalle“

Das war das letzte Projekt der Klasse 5b im Kunstunterricht. Das Projekt erstreckte sich über knapp drei Monate, denn es waren viele verschiedene Arbeitsschritte notwendig, bis die Tiere fertig waren. 

Zuerst mussten Luftballons aufgepustet werden, die als Gerüst für die Tiere dienten. Diese wurden dann mit Zeitungspapierfetzen und Kleister ummantelt. Das Ganze war gar nicht so einfach, denn der Körper musste am Ende möglichst glatt und fest sein, da er ja bemalt werden sollte. Ausdauer und Frustrationstoleranz waren nötig, denn mehr als ein Tier verlor die „Luft“, bevor der Körper die nötige Stabilität hatte. Schicht um Schicht musste aufgebracht werden und als dann endlich alles fest genug und getrocknet war, wurden die Tiere in Weiß grundiert. Erst dann kam endlich Farbe ins Spiel: Bunte Acrylfarben und verrückte Muster konnten nun aufgetragen werden….ein wahrer Farbenrausch! 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finden wir alle und die Mühe hat sich gelohnt! Von unseren Fantasietieren wollen wir euch hier eine Auswahl zeigen.

Viel Spaß beim Betrachten!

M. Iasevoli und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b

Text und Fotos: M. Iasevoli

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.