„Eine großartige Schule“ – Ministerpräsident Armin Laschet und Oberbürgermeister Sierau besuchten das Stadtgymnasium

„Ihr seid eine großartige Schule, macht weiter so!“ Dieses Fazit formulierte Ministerpräsident Armin Laschet in seiner Schlussansprache vor der gesamten Schülerschaft und dem Kollegium des Stadtgymnasiums. Anschließend stiegen 475 Luftballons bei strahlendem Wetter in den Dortmunder Himmel. Sie sollten daran erinnern, dass vor 475 Jahren, im September 1543, am Stadtgymnasium erstmals der reguläre Unterricht aufgenommen wurde.

Vorher konnten sich Ministerpräsident Laschet und Oberbürgermeister Sierau bei einem Rundgang im Aula-Foyer von der Vielfalt und Qualität der präsentierten Unterrichtsergebnisse ein Bild machen:

Die Schülerinnen und Schüler des Musikprofils sangen das Lied vom Stadtgymnasium, die Kinder der Internationalen Klasse stellten sich dem Ministerpräsidenten vor, der bilinguale Kurs „Kunst und Literatur“ sprach Herrn Laschet auf Englisch an und präsentierte szenische Darstellungen. Das Projekt „religionskooperativer Religionsunterricht“ erläuterte gemeinsame Unterrichtsvorhaben für evangelische, katholische und muslimische Lerngruppen. Zwei Schüler führten die Ergebnisse ihre prämierten Facharbeiten näher aus.

Im Anschluss stellte sich der Ministerpräsident den Fragen eines SoWi-Kurses aus der Jahrgangsstufe 11: Wie umgehen mit rechtsextremer Hetze in Dortmund? Und: Gehört der Islam zu Deutschland?

Zahlreiche „Selfies“, denen sich der Ministerpräsident mit viel Geduld stellte, zeigten: Dies ist ein „nahbarer“ Landesvater, der Kinder und Jugendliche mag und gern mit ihnen ins Gespräch kommt. Schülerschaft und Kollegium waren sich am Ende des Tages schnell einig: Ein unvergesslicher Besuch.

Zur Fotogalerie

Text: Bernhard Koolen
Fotos: Mario Hartmann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.