“Drei Steine” – Autorenlesung mit Nils Oskamp

Autorenlesung_Flyer

Am Donnerstag, dem 09.02.2017, stellte der Comicautor Nils Oskamp seine Graphic-Novel „Drei Steine“ am Stadtgymnasium Dortmund vor. Der Schulleiter des Stadtgymnasiums, Herr Bernhard Koolen, begrüßte anfangs alle Anwesenden und nannte einige Grunddaten der Lesung. So stellte er heraus, dass die Veranstaltung von der Schülervertretung unter Leitung von Herrn Linde organisiert und durchgeführt wurde. Die Lesung richtete sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

Oskamp erläuterte, dass seine Graphic-Novel von seinem eigenen Leben handelt. Die Handlung spielt in den 80er-Jahren in Dortmund-Dorstfeld. Er selbst ist der Protagonist der Novel. Als Schüler besuchte er die Wilhelm-Busch-Realschule in Dortmund-Dorstfeld. Zu dieser Zeit etablierte sich in diesem Dortmunder Stadtteil ein Neonationalsozialismus, der auch vor seiner Schule nicht haltmachte. Oskamp rebellierte gegen Schüler und Lehrer/innen. Die Konsequenz dieser Haltung bestand darin, dass die Neonationalsozialisten ihn gewalttätig zusammenschlugen. Die Schülerinnen und Schüler hörten Oskamp sehr aufmerksam zu und waren voller Mitgefühl. Oskamp brachte das Buch „Drei Steine“ selbstbewusst und ohne Angst vor der Reaktion seiner Leser auf den Markt.

DSC00427_1DSC00337DSC00325DSC00409DSC00416DSC00338

Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Fragen zum Buch und zum generellen Thema Rassismus zu stellen. Hierfür standen neben Herrn Oskamp und Helena Breidt vom Integrationszentrum Dortmund, noch Petra Franetzki und ihre Kollegin Tina Leber von NinA NRW und Vivianne Doerne vom Respekt-Büro zur Verfügung.

Verfasser: Maissa Bouyakoub, Estera Cucu, Julia Soloviev und Alina Gellesch unter der Leitung von Angela Carlino, Michael Dreimann, Nane Pruisken und Sina Reeb

Fotos: Maria Zarada

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.