Der Lumbricus zu Gast am Stadtgymnasium

Am 11. April 2018 ist Lumbricus, der Umweltbus, für die Klasse 8b nach Dortmund gekommen.

Der Umweltbus ist eine Art rollendes Klassenzimmer, das aus einem umgebauten Lkw mit Arbeitsplätzen besteht und vor Ort in ganz NRW für die praktische Umweltbildungsarbeit und Naturerfahrung genutzt werden kann (https://www.nua.nrw.de/lumbricus-der-umweltbus/auf-einen-blick/).

Zusammen mit dem Umweltpädagogen Herrn Schruck untersuchte die Klasse bei sonnigem Wetter in vier Gruppen den Wald am Rand des Westfalenparks:

Eine Gruppe maß die abiotischen Faktoren am Standort, wie Luft- und Bodentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Windgeschwindigkeit. Eine zweite Gruppe ging umgekehrt vor: Sie kartierte und bestimmte die Pflanzen und schloss mit Hilfe der Zeigerwerte nach Ellenberg auf die abiotischen Faktoren zurück. Andere Schüler wagten einen tieferen Blick in den Boden. Mit dem Bohrstock und der Fingerprobe stellten sie fest, dass es sich um einen tonhaltigen und künstlich aufgeschütteten Boden handelt. Wiederum andere befassten sich mit den Bodentieren und bestimmten diese mit der Lupe.

Zurück am Umweltbus werteten die Schülerinnen und Schüler ihre Untersuchungsergebnisse grafisch aus und präsentierten sie einander.

Vielen Dank an den Umweltbus und den Westfalenpark für einen lehrreichen Morgen!

Text und Fotos: Frau Schwietering und Herr Mardner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.