Besuch der Synagoge in Dortmund

Die Kurse des Islamischen Religionsunterrichts der Jahrgangsstufe 7 besuchten heute in Begleitung von Frau Chaaoani und Frau Erzurum die Synagoge in Dortmund.

Im Unterricht beschäftigen sich die SchülerInnen zuvor mit zentralen Glaubensinhalten und -Grundlagen des Judentums; beispielsweise lernten sie die besonderen Speisevorschriften oder die Bedeutung des Sabbat und anderer jüdischen Festtage kennen. Außerdem setzten sie sich mit den gemeinsamen Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam auseinander sowie deren Bedeutung für das Zusammenleben der Religionen.

In der Synagoge betreute Frau Rappoport die SchülerInnen und beantwortete alle Fragen, die im Laufe des Unterrichts aufkamen.
Die SchülerInnen des Islamischen Religionskurses bedanken sich für den herzlichen Empfang und wünschen der jüdischen Gemeinde zum höchsten jüdischen Festtag, der heute Abend beginnt und bis morgen Abend andauert, einen gesegneten „Jom Kippur“!

Text und Fotos: Arzu Erzurum

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.