Berufs- und Studienorientierung


“Im Rahmen der Berufs- bzw. Studienorientierung sollen junge Menschen befähigt werden, eigene Entscheidungen im Hinblick auf den Übergang ins Studium oder Erwerbsleben vorzubereiten und selbstverantwortlich zu treffen. […]”


(Berufs- und Studienorientierung. RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung v. 21. 10. 2010 (ABl. NRW. S. 576)

Ein grundlegendes Ziel der Studien- und Berufsorientierung am Stadtgymnasium ist, allen Schülerinnen und Schülern möglichst vielfältige und individuelle Förderungsmöglichkeiten auf ihrem Ausbildungsweg – von der Schule zum Beruf – aufzuzeigen und auf diesem Weg zu begleiten.

Ansprechpartner am Stadtgymnasium:

  • Sek. I: Frau Kohn
  • Sek. II: Frau Bajda und Frau Kautz
  • Schülerbetriebspraktikum (Sek. II): Frau Bergmeyer

Berufsberatung:

Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es die Möglichkeit, individuelle Beratungstermine mit Herrn Löser von der Bundesagentur für Arbeit zu vereinbaren. Er bietet Sprechzeiten im Berufsorientierungsbüro (F11) an.

Bei Interesse können Schülerinnen und Schüler sich per Listeneintrag (s. Infokasten) anmelden.

 Studien- und Berufsorientierung in den einzelnen Fächern

Außerunterrichtliche Angebote Sek II


Weiterführende Informationen zur Berufs- und Studienorientierung

UNI-TRAINEES am Stadtgymnasium Dortmund:

Mit dem Projekt UNI-TRAINEES engagiert sich unsere Schule ab 2012 in besonderem Maße im Bereich Studien- und Berufswahlorientierung. Im Rahmen des Programms bieten wir Seminare an, die unsere SchülerInnen systematisch bei der Studienwahlentscheidung unterstützen und auf die Schritte nach der Schulzeit vorbereiten. UNI-TRAINEES umfasst insgesamt acht Module aus den Themenbereichen Studienwahlorientierung und Studienvorbereitung. Inhalte der Seminare sind beispielsweise Potentialanalyse, Entscheidungsmanagement, Zeit- und Selbstmanagement oder wissenschaftliche Arbeitstechniken.

Das Projekt UNI-TRAINEES wurde im Akademischen Beratungs-Zentrum Studium und Beruf (ABZ) der Universität Duisburg-Essen entwickelt, um SchülerInnen bei der Wahl eines geeigneten Studienfachs und beim Übergang von der Schule in die Hochschule zu unterstützen. Ziel ist es, SchülerInnen zum Studium zu motivieren und Ängste abzubauen. Dafür wurde UNI-TRAINEES 2009 von der Hochschulrektorenkonferenz, dem ZEIT-Verlag und der Robert Bosch Stiftung mit dem Preis für Hochschulkommunikation ausgezeichnet. Unterstützt und ermöglicht wurde das Projekt von der Stiftung Mercator. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.uni-trainees.de.

clip_image002[4]clip_image002[6]clip_image002[8]clip_image002[10]


Stipendienportal myStipendium.de:

Das Portal www.mystipendium.de will allen Schülerinnen und Schülern kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für das Wunschstudium helfen. Erstmalig in Deutschland werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 1500 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen. Bei vielen Stipendien ist die Bewerbung ist bereits vor Antritt des Studiums möglich. Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten hin zu Beihilfen für Studiengebühren reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

Stipendienleitfaden

Allgemeine Infos Stipendien