Schulprogramm

Unterstufe

Die Lehrer am Stadtgymnasium betreuen ihre neuen Schülerinnen und Schüler während der beiden ersten Schuljahre, der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6), besonders umsichtig und intensiv. Denn es ist ihnen bewusst, dass die Fächer- und Lehrervielfalt am Gymnasium für die Kinder ungewohnt ist, und dass sie, die aus verschiedenen Grundschulen und sozialen Zusammenhängen kommen, einige Zeit benötigen, um sich in der neuen Klassengemeinschaft zusammenzufinden.

Um die unterschiedlichen schulischen Voraussetzungen anzugleichen, kann in allen Jahrgangsstufen individueller Förderunterricht erteilt werden. Das Unterrichtsprogramm “Lernen lernen” soll die Schülerinnen und Schüler mit grundlegenden Methoden und Arbeitstechniken des Gymnasiums vertraut machen. Zur Förderung der Klassengemeinschaften bieten die Klassenlehrer in Verbindung mit den Eltern außerschulische Unternehmungen wie zum Beispiel gemeinsame Ausflüge, den Besuch von Kulturveranstaltungen, gemeinsames Schlittschuhlaufen, etc. an. Der Übergang von der Klasse 5 in die 6. Klasse erfolgt ohne Versetzung.

In der Klasse 5 setzen alle Schülerinnen und Schüler den Englischunterricht aus der Grundschule fort. In Klasse 6 beginnt dann bereits der Unterricht in der 2. Fremdsprache. Hierbei können die Schülerinnen und Schüler zwischen Latein und Französisch wählen. Schülerinnen und Schüler, die in der Klasse 5 bereits Latein und Englisch gewählt haben, setzen beide Fremdsprachen in der Klasse 6 fort.

Die 2. Fremdsprache (Latein oder Französisch) gehört mit Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache Englisch zur Fächergruppe 1; diese Fächer spielen bei der Versetzung eine besondere Rolle gegenüber den anderen Fächern.

Mittelstufe

Alle Schülerinnen und Schüler wählen für die Klassen 8 und 9 ein ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechendes Fach im Wahlpflichtbereich aus dem schulinternen Angebot. Am Stadtgymnasium werden folgende Fächer im Differenzierungsbereich als Wahlpflichtfächer angeboten:

Französisch als neu einsetzende Fremdsprache
Griechisch
Gesellschaftswissenschaften (Schwerpunkte Erziehungs- und Sozialwissenschaften)
Naturwissenschaften (Schwerpunkte Biologie und Erdkunde)

Die sprachlichen Fächer Französisch und Griechisch werden in Klasse 8 jeweils vierstündig unterrichtet, Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften dreistündig pro Woche. In Klasse 9 erhalten die Schülerinnen und Schüler dann drei Stunden Unterricht in den Sprachen sowie zwei in Gesellschaftswissenschaften bzw. Naturwissenschaften.

Bezüglich der Versetzungsordnung zählen alle Fächer des Wahlpflichtbereichs zur Fächergruppe II.

Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe steht grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern offen, die die Qualifikation aufweisen und noch nicht 19 Jahre alt sind.

Für den gymnasialen Bildungsgang werden zu Beginn der Einführungsphase (10,1 – 10,2) bestimmte Fächer ausgewählt und bis zum Ende der Qualifikationsphase (12,2) kontinuierlich belegt. Die Fächer werden in Kursen unterrichtet.

Informationen zum Bildungsgang in G8 finden Sie unter “Oberstufenlaufbahn“.

Um allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben differenzierte Schwerpunkte nach Interessen und Stärken zu wählen offeriert das Stadtgymnasium ein breites Fächerangebot:

Aufgabenfeld I (sprachlich-literarisch-künstlerisch):

Deutsch;
Englisch, Französisch, Latein, Griechisch als fortgeführte Fremdsprachen,
Italienisch, Hebräisch als neu einsetzende Fremdsprachen;
Musik, Kunst, Literatur

Aufgabenfeld II (gesellschaftswissenschaftlich):

Geschichte, Erdkunde, Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften, (Philosophie)

Aufgabenfeld III (mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch):

Mathematik
Biologie, Chemie, Physik, (Informatik)

Religionslehre:

evangelisch, katholisch, jüdisch

Sport

Mehr zu den einzelnen Fächern finden Sie unter “Fachbereiche“.